Reise Bibel – Koffer Test

Wer auf Reisen geht, braucht einen Koffer. Doch welcher ist der Richtige und gibt es den einen richtigen Koffer überhaupt? Wir haben für Sie den Test gemacht und stellen Ihnen das Ergebnis in folgendem Ratgeber vor.

Welche Ansprüche werden an den Koffer gestellt?

Wer vor der Kaufentscheidung steht, hat buchstäblich die Qual der Wahl. Sowohl stationäre Fachgeschäfte, als auch das Internet bieten eine riesige Auswahl, wenn es um den Koffer geht. Um das Modell zu wählen welches zu den eigenen Bedürfnissen passt, sollten Sie sich zunächst überlegen, was Sie mit dem Koffer letztendlich anstellen wollen. Wie verhält es sich mit Ihrem Gepäck? Wollen Sie wenig oder viele Kleidungsstücke mit auf Reisen nehmen? Soll der Koffer gerollt werden oder wollen Sie diesen lieber tragen? Legen Sie Wert auf robuste Eigenschaften oder bevorzugen Sie ein besonders leichtes Modell? Nämlich erst wenn Sie genau wissen welche Ansprüche Sie an Ihren neuen Koffer stellen, ist es möglich das passende Modell auszuwählen. Wir haben getestet und wollen Ihnen die unterschiedlichen Modelle vorstellen und dabei sowohl auf die Vor- als auch die Nachteile eingehen.

Darauf sollte beim Kauf geachtet werden

Wie bereits erwähnt, ist die Auswahl an Koffern riesig. Viele Menschen tun sich schwer damit, im Dschungel der Angebote überhaupt noch durchzublicken. Die letzten Jahre haben gezeigt, dass die Hartschalenkoffer immer beliebter werden. Inzwischen gibt es diese Variante in den unterschiedlichsten Ausführungen. Doch das bedeutet nicht, dass der Weichschalenkoffer damit vom Markt gedrängt wurde. Ganz im Gegenteil: Diese Kofferfom ist ebenfalls in den unterschiedlichsten Formen, Farben und Größen erhältlich. Und da stellt sich auch schon die Frage, was es denn werden soll? Ein Hart- oder Weichschalenkoffer? Beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. Der Hartschalenkoffer überzeugt mit seinen robusten und stabilen Eigenschaften, ist dafür aber auch ziemlich schwer. Ein Weichschalenkoffer ist dagegen dagegen wesentlich flexibler und sehr viel leichter. Allerdings kann dieser im Vergleich nicht mit Stabilität und Robustheit punkten. Doch nicht nur das Material, sondern auch die Größe ist beim Kofferkauf entscheidend.

Welche Koffergröße wird benötigt?

Die Größe richtet sich in erster Linie danach, wie lange Sie verreisen und wie viel Gepäck Sie mitnehmen wollen. Wenn Sie lediglich ein bis zwei Tage unterwegs sind, reicht ein Koffer mit 20 bis 40 Liter Volumen aus, um sowohl Kleidungsstücke, als auch Kosmetikartikel zu transportieren. Wenn Sie rund eine Woche unterwegs sind, dann ist es sinnvoller einen Koffer mit 50 bis 70 Liter Volumen auszuwählen. Aber auch ein Urlaub von 10 Tagen ist keine Seltenheit. Schließlich wollen viele Menschen ihren Urlaub so lange wie möglich ausdehnen, um sich zu erholen. Dann empfiehlt sich ein Koffermodell, welches ein Volumen von 70 bis 90 Litern aufweist. Wer zwei bis drei Wochen auf Reisen ist, sollte sich dementsprechend auch ein entsprechend großes Koffermodell aussuchen. Die größten Koffer weisen ein Volumen von 120 Litern auf und sind in der Regel im Hartschalenbreich zu finden. Und dabei werden diese Modelle immer häufiger in Form eines Trolleys angeboten. Diese sind mit Rollen an der Unterseite ausgestattet, sodass sich der schwer bepackte Koffer ganz einfach ziehen lässt. Dazu wird der Koffer ebenfalls mit einem ausziehbaren Griff ausgestattet.

Zwei Rollen waren gestern

Immer mehr Koffer haben an ihrer Unterseite vier statt zwei Rollen montiert. Kein Wunder, denn vier Rollen können eben mehr als zwei Rollen. Auf diese Weise lässt sich der Koffer in alle Richtungen fahren. Wenn Sie sich für einen Trolley entscheiden, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass das Produkt mit hochwertigen Rollen ausgestattet ist. Plastik gehört dabei nicht zu den idealen Materialien für Kofferrollen.

Auch das Innenleben muss den Anforderungen entsprechen

Außerdem ist auch der Blick in den Koffer wichtig. Schließlich nützt der schönste Koffer nichts, wenn dieser innen nicht Ihren Erwartungen gerecht wird. Das Innere eines Koffers sollte grundsätzlich mit vielen Fächern ausgestattet sein, damit sich beim Packen auch die zahlreichen Kleinigkeiten kinderleicht verstauen lassen. Und auch die Spanngurte gehören in das Innenleben eines guten Koffers. Mit einem Spanngurt werden zum einen die Kleidungsstücke fixiert und zum anderen schaffen Sie damit Ordnung in Ihrem Koffer. Und mal abgesehen davon, ist es auch wesentlich leichter, den Koffer zu schließen, wenn alles an seinem rechten Platz verstaut wurde.

Wichtiges Kaufkriterium: Das Gewicht

Achten Sie außerdem auf das Gewicht des Koffers. Denn wenn dieser erst einmal voll beladen ist, kann es ganz schön anstrengend werden, den Koffer dort zu transportieren, wo die Rollen nicht zum Einsatz kommen können: Zum Beispiel auf Treppen. Achten Sie beim Kofferkauf also darauf, dass es sich um ein Fliegengewicht handelt.

Fazit: Zweck bestimmen, Koffer auswählen!

Erst wenn Sie vor dem Kauf ganz genau wissen, was Ihr neuer Koffer leisten soll, macht es Sinn eine Kaufentscheidung zu treffen. Überlegen Sie sich deshalb gut, welche Anforderungen Sie an Ihren Koffer stellen, wie lange Sie verreisen wollen und welches Material Ihnen sinnvoller erscheint. In puncto Gewicht gilt: Je leichter, desto besser.